Donnerstag, 5. März 2015

Donnerstag = OrdnungsTag


Wer sich meine Hände anschaut erkennt auf den ersten Blick: diese Frau hat keinen grünen Daumen! Ich bekomme einfach alles tot - selbst wenn die Gärtnerei verspricht, dass dieses oder jenes Gewächs absolut pflegeleicht und unkaputtbar ist. Bei mir ertrinkt oder vertrocknet einfach alles!

Aus diesem Grund ist mein Mann für die Bepflanzung im Garten zuständig und in unser Haus kommen nur frische Schnittblumen.


20150304 045


Früher war das anders. Da dachte ich noch, nur ein guter Mensch sein zu können, wenn ich auch Pflanzen im Haus habe. Mittlerweile weiß ich: positive Karmapunkte kann man im Leben auch mit anderen Sachen sammeln …!

Bei meinen Einsätzen treffe ich oft auf Menschen, die ähnlich veranlagt sind wie ich, was das halten von Zimmerpflanzen angeht. Nur mit dem kleinen Unterschied, das ich pflegeintensive oder vertrocknete Yuccapalmen und Ficus Benjamina bereits vor Jahren aus meinem Haus verbannt habe. 


20150304 061



So stehe ich bei Kunden manchmal vor mickrigen Pflänzchen, verschmutzten Gläsern oder Vasen mit dicken Wasserrändern, die irgendetwas lebendes beinhalten (aber ob das immer Pflanzen sind?) …und möchte ..... uaaaaa ...... schreiend davon laufen!

Wer also keinen grünen Daumen hat, sollte sich genau das ehrlich eingestehen! 

Trennt Euch lieber von dem, was nicht mehr zu retten ist! 
Trennt Euch von ungeliebten Staubfängern, angeschlagenen Vasen, hässlichen Übertöpfen und – ganz wichtig – Plastikblumen sind KEINE Alternative! Nur in ganz seltenen Fällen sind diese wirklich schön. 


20150304 049


Seid Euch sicher: einen guten Menschen erkennt man nicht an der Anzahl seiner Zimmerpflanzen! Ein Topf mit frischen Kräutern in der Küche und ein paar frische Tulpen im Wohnzimmer können völlig ausreichen, wenn man eben ohne grünen Daumen zur Welt gekommen ist und trotzdem was für ein schönes Wohnklima machen möchte.



Ordentliche Grüße
Lifestylekidsclub







Montag, 2. März 2015

Februar 2015 + GiveAway


Tschüss Februar .... Du warst ziemlich lecker!


Untitled



Hallo März! 
Hoffentlich bringst Du uns eine große Handvoll schönes Wette & gute Laune!


Untitled



Da ich am Freitag Abend schon ein bisschen "Widmungen schreiben" üben durfte,
verlose ich ab heute zwei Exemplare von meinem kleinen kreativen Mitmach-Heft 

Sieben Tage für ein aufgeräumtes Leben

natürlich mit einer kleinen Widmung ;-)

Was Ihr dafür machen müsst? 
Hinterlasst bis zum 16.03.2015 um 24:00 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag.
 Teilnehmen kann jeder mit oder ohne Blog. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.  




Viele Grüße

Lifestylekidsclub







Samstag, 28. Februar 2015

Wochen(glück)-Rückblick 280215

Was hat Dich in dieser Woche glücklich gemacht?
 
Diese Frage stelle ich jedes Wochenende.

Ich zeige 4 - 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 - 2 Sätze dazu.
Wer Lust hat, kann gerne beim Wochen(glück)-Rückblick mitmachen und sich bis Sonntag Abend verlinken. 
So können wir gemeinsam unser Glück, die schönen Momente und fröhlichen Stunden festhalten.



Untitled


Meine aufgeräumte Küche macht mich immer glücklich. 
Gestern Abend hat sie allerdings nicht so ausgesehen, denn ich hatte Gäste. Das macht noch viel glücklicher!!!


Untitled


Post aus London ... oder besser: aus Bremen! Denn das liebe Bremer Deern hat mir was schönes aus ihrem Kurzurlaub mitgebacht!


Untitled


Wunderbare Rezensionen zu meinem Buch und der Verlag plant die 2. Auflage. 
So fühlt sich Glück & Erleichterung an!


Untitled



Seit gestern ist die neue Ausgabe von "ratgeber bauen" erhältlich. Eine wundervolle Sonderausgabe und ich habe das ganz große Glück, mit drei ganzen Seiten vertreten zu sein!


Untitled


Nächste Woche zeige ich Euch, was in diesem wundervollen Päckchen drin war


Untitled


und es wird ein Rezept für Honig-Sesam-Gemüse mit Tomaten-Bulgur geben!



Bis dahin, viele Grüße
Lifestylekidsclub






 

Donnerstag, 26. Februar 2015

Donnerstag = OrdnungsTag


Manch einer mag glauben, dass Lifestyle Kids Club gut organisiert ist.
Doch eigentlich ist bei mir alles nur eine Frage der Routine!

So wie ich jeden Morgen mit dem Wecker aufstehe, meine Zähne putze und die Kinder zur Schule schicke, so mache ich auch jeden Morgen die Betten, räume das Badezimmer auf, wische kurz über die Armaturen und bringe den Wäschekorb nach unten, um die Wäsche zu sortieren und bei Bedarf eine Maschine anzuschmeissen. Ohne mir Gedanken darüber zu machen, was ich gerade mache!

Sobald die Kinder aus dem Haus sind und ich angezogen bin, räume ich kurz das Wohnzimmer auf, nach dem Frühstück wird die Küche aufgeräumt, die Spülmaschine eingeräumt und unten fix gesaugt. Spätestens um 08:30 Uhr sitze ich dann am Rechner und kann arbeiten. 
 
Dass ich bis dahin schon so viel im Haushalt erledigt habe, kommt mir gar nicht so vor, denn all diese Punkte erledige ich automatisch. Sie gehören genauso zu meiner morgendlichen Routine, wie Zähne putzen & Anziehen. Es sind keine lästigen Pflichten sondern einfache Wege, um schöner zu wohnen & nicht im Chaos zu ersticken.
Sie sind meine guten Angewohnheiten.

Die gute Nachricht: Gewohnheiten benötigen nur 21 Tage, um im Bewusstsein anzukommen. Wer also 21 Tage lang jeden Morgen die Betten macht, bevor er das Schlafzimmer verlässt, wird das danach automatisch weiter machen und hat somit eine neue Routine verankert.


18.02 056


Für alle anderen Arbeiten, die nur 1 x in der Woche oder 2 x im Monat erledigt werden müssen (Badezimmer wischen, Betten beziehen, Fenster putzen) greife ich auf meinen Planer zurück, der neben meinem Rechner liegt und in dem ich alles mögliche notiere, was nicht in meinen Terminkalender gehört. Es ist sozusagen eine fortlaufende To-Do-Liste und sie hilft mir, meine Zeit sinnvoll einzuplanen und zu nutzen. Aufgaben, die nicht zu meiner Routine gehören, vergesse ich sonst sehr gerne (und blicke dann erschrocken auf unseren mit Staub überzogenen Fernseher!)


18.02 051
 

Bei allem versuche ich, die Dinge nicht zu verkrampft zu sehen. Es gibt Tage, da muss ich bereits um 7 Uhr aus dem Haus und schaffe lediglich, mich fertig zu machen und das Bett schnell aufzuschlagen. Manchmal habe ich auch keine Zeit, die Wäsche mit nach unten zu nehmen .... Das Schöne ist: davon geht die Welt nicht unter! Ich nehme meine tägliche Routine wieder auf, sobald es mir möglich ist und befinde mich ziemlich schnell wieder in dem von mir gewünschten Zustand.


18.02 071


Wer sich also ein bisschen mehr Ordnung wünscht, sollte sich aufschreiben, was genau er sich vorstellt. Stört ihn das Chaos in der Küche? Oder dass es nie schön aussieht, wenn er nach Hause oder in's Schlafzimmer kommt? Jeden Morgen oder jeden Abend 5-15 Minuten den Kurzzeitwecker stellen und das grobe Chaos beseitigen, bringt bereits viel - wenn man es jeden Tag wiederholt! 

Die Aufgaben, die mehr Zeit in Anspruch nehmen (Fenster putzen, Bügeln, Kleiderschrank sortieren) sollten besser am Wochenende oder an einem freien Tag eingeplant werden.


Ordentliche Grüße
Lifestylekidsclub



Dienstag, 24. Februar 2015

Liebe, lebenslänglich / Ein gutes Leben


Dass mir die Menschen, die mich als Ordnungscoach buchen, nicht nur ihr Vertrauen schenken, sondern auch immer ein Stück ihrer Lebensgeschichte erzählen, sehe ich als großes Privileg an. 

Ich liebe es, Geschichten zu lauschen und finde es unglaublich spannend, wie unterschiedlich jeder von uns lebt und groß geworden ist, wie unterschiedlich die Familienverhältnisse und Beziehungen sind. 

Hin & wieder ziehe ich auch echte Geschichten in Buchform der Fiktion vor. So wie in dem zuletzt gelesenen Buch Liebe, lebenslänglich: Wie Eltern ihre Töchter und Söhne sehen - und umgekehrt.

Ursula von Arx hat mit vierzehn Vätern, Müttern, Söhnen und Töchtern gesprochen und gibt uns damit einen Einblick in die unterschiedlichsten Familienkonstellationen. Wie wächst z.B. die Tochter einer Künstlerin auf? Was denkt eine Mutter, dessen Sohn sich das Leben genommen hat? Wie ist das Leben mit einem autistischen Kind? Und wie mit einem Sohn, der die eigene Tante erschlagen haben soll? 

Das Buch fungiert nicht als Ratgeber, sondern dient zur Anschauung. Es geht um Erfahrungen, Erfüllungen und Enttäuschungen und man hat das Gefühl, ganz nah an die Menschen ran zu kommen.

"Wie bei allen Abenteuergeschichten 
dreht sich auch in den Geschichten dieses Buches alles um Momente großen Glücks.

Wer Vater oder Mutter wird, 
sucht Liebe lebenslänglich."
Ursula von Arx


20150223 004


Nachdem ich dieses Buch durch hatte, nahm ich mir das nächste aus meinem Stapel und saß für die ersten Seiten damit beim Frisör. Erst dort fiel mir auf, dass es von der selben Schriftstellerin war! In ihrem Erstlingswerk Ein gutes Leben: 20 Begegnungen mit dem Glück erzählen 20 berühmte und weniger berühmte Menschen von ihrem Leben. Auch dies ist kein Ratgeber im Sinne von "So finden Sie Glück". Vielmehr zeigt es die unterschiedlichen Einstellungen der Menschen, die innere Haltung und damit Auswirkung auf die Umgebung. Eine wunderbare Lektüre, wie ich finde ....




Viele Grüße
Lifestylekidsclub




Samstag, 21. Februar 2015

Wochen(glück)-Rückblick 210215 + Rucola-Pasta mit Blauschimmelkäse

Was hat Dich in dieser Woche glücklich gemacht?
 
Diese Frage stelle ich jedes Wochenende.

Ich zeige 4 - 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 - 2 Sätze dazu.
Wer Lust hat, kann gerne beim Wochen(glück)-Rückblick mitmachen und sich bis Sonntag Abend verlinken.

So können wir gemeinsam unser Glück, die schönen Momente und fröhlichen Stunden festhalten.


Eine Nacht im Hotel hat mich glücklich gemacht,

Untitled


besonders weil wir vorher kräftig Karneval gefeiert haben. 
Köln - im nächsten Jahr kommen wir bestimmt noch mal ;-) 


Untitled

 
Sonntag haben wir ein paar entspannte Stunden bei unserer Freundin verbracht. 
Hat sie nicht eine wunderschöne Tapete im Kinderzimmer anbringen lassen?


Untitled

 

Köstlicher Salat am Abend


Untitled


Dienstags ist bei uns Pasta-Tag. Für die Kleinen gab es Schinken-Tortelloni (nach DIESEM Rezept) 
Für das große Tochterkind & für mich gab es diese Köstlichkeit:

Rucola-Pasta mit Blauschimmelkäse
Rezept für 2 Personen

200 g Spaghetti kochen (wir nehmen immer Vollkornnudeln)
100 g Champignons in Scheiben schneiden & in einer großen Pfanne mit etwas Öl kräftig anbraten
Mit 100 ml Nudelwasser ablöschen
1 EL Creme Fraiche Kräuter einrühren
50 g Blauschimmelkäse in der Soße schmelzen und mit Salz & Pfeffer abschmecken

6 - 8 halbierte Kirschtomaten 
eine Handvoll Rucola 
und die gekochten Spaghetti zur Soße gebe, umrühren, Parmesan drüber, servieren!



Untitled


Ein Vormittag in meiner Heimatstadt Münster, wo es noch sehr nach Karneval aussah!


Untitled


Und ... jaaaa! ... das eigene Buch in den Händen zu halten macht total glücklich! Auch wenn es "nur" eine Broschüre ist und ich mich noch immer an das Cover gewöhnen muss, bin ich unglaublich HAPPY!!! 


Wer an Glück glaubt, der hat Glück!




In diesem Sinne: habt ein glückliches Wochenende
Lifestylekidsclub