Donnerstag, 2. Juli 2015

Donnerstag = OrdnungsTag

Bevor ich in den Urlaub gefahren bin
habe ich auf meinem Blog die Seitenleiste ein bisschen aufgeräumt 
(die könnt Ihr allerdings nur über einen Rechner sehen, nicht über Euer Smartphone).

Das wurde ziemlich Zeit, denn mich haben einige Leser angeschrieben, wie man z.B. Artikel von / bei mir suchen oder wie man mir folgen kann.


Somit präsentiere ich Euch heute eine ordentliche Seitenleiste mit einigen Erklärung:

  • Oben rechts seht Ihr drei kleine Kreise. Die stehen für Pinterest, Instagram, Facebook und Bloglovin. Dort habt Ihr überall die Möglichkeit, mir zu folgen.
  • Unter dem Foto von mir findet Ihr allgemeine Informationen. Das dürfte selbsterklärend sein.
  • Unter dem Bild von meinem Buch findet Ihr Werbung von Produkten / Shops, die ich fantastisch finde. Diese Werbebanner wechseln manchmal und sind eine kleine Einnahmequelle für mich.
  • Weiter geht es mit einer Auflistung von Kategorien. Wer alle meine Beiträge zum Thema Bücher oder Wochen(glück) sehen möchte, sucht hier das passende Thema aus. Auch diese Kategorien habe ich ein bisschen geordnet.
  • Darunter habe ich das Feld "Diesen Blog durchsuchen" eingefügt. Wer dort zum Beispiel BROT eingibt, findet alles, was ich bisher über Brot geschrieben habe.
  • In dem Feld darunter könnt Ihr ab jetzt Eure eMail Adresse eingeben, wenn Ihr über jeden meiner neuen Beiträge informiert werden möchtet.
  • Für die, die kein Instagram haben, ist das nächste Feld vielleicht interessant: hier seht Ihr meine neuesten Bilder (die schönsten davon nehme ich Samstags für meinen Wochen-(glück)-Rückblick
  • Die 10 Blogs, die ich regelmäßig lese, habe ich hier aufgelistet. Natürlich kenne ich noch viel mehr tolle Blogs, aber meist reicht die Zeit nicht für alle aus.

  • Im Archiv habt Ihr die Möglichkeit, ein bisschen in meiner Blog-Vergangenheit zu stöbern. Wer sich also dafür interessiert, was ich im Juli 2013 geschrieben habe, findet hier z.B. meinen Pflaumenkuchen mit Amarettini.
  • Zu guter Letzt habe ich eine kleine Auflistung meiner Lieblingsbücher gemacht. Wer über meine Seite bei Amazon gelangt und dort etwas bestellt, unterstützt meine Arbeit, ohne das für ihn selber irgendwelche Kosten entstehen (das nennt man dann Affiliate-Link) Dafür sage ich DANKE!


    Habt ihr auch etwas, was Ihr vor Eurem Urlaub noch unbedingt aufräumen oder sortieren wollt?




    Ordentliche Grüße
    Lifestylekidsclub





    Mittwoch, 1. Juli 2015

    Juni 2015


    Tschüss Juni ...
    Danke für die schönen Highlights mit Dir! 
    (den Regen und die Kälte lassen wir mal unkommentiert) 


    Ohne Titel



    Hallo Juli ... Hallo Sommerferien!
    Ich freue mich auf eine schöne Zeit!

    Dieser Monat fängt auf jeden Fall schon mal gut an,
    denn seit gestern bin ich in England ....
    (Griechenland wäre in diesem Jahr so oder so keine Option gewesen)



    Von Annett Louisan habe ich noch einen schönen Text für Euch:


    Menschen machen, planen tausend Sachen
    und nach und nach komm' Häckchen hinten dran
    Erst Haus und Garten
    Weltreise muss warten
    bis die Kinder aus dem Haus sind
    aber dann

    Glück kommt mit der Zeit
    doch sie rind wie Sand durch unsre Hände
    nur die Wünsche geh'n am Ende
    nie zuende

    Schrei das Schicksal an
    bis es sich bewegt
    sonst hab'n wir irgendwann
    alles erledigt
    aber nichts erlebt




    In diesem Sinne - viele Urlaubsgrüße
    Lifestylekidsclub


     




    Montag, 29. Juni 2015

    Do more of what makes you happy *


    Der für mich einfachste Weg, um frischen Wind in unser Zuhause zu bekommen:

    * Blumen kaufen
    * Kissenhüllen auswechseln
    * Bilder an der Wand auswechseln


    028a



    Frische Schnittblumen kaufe ich fast jede Woche neu. Mal stehen sie auf der Festerbank in der Küche, mal auf dem Küchentisch oder im Wohnzimmer. Blumen machen mich immer glücklich und mein Zuhause immer ein bisschen schöner.

    Kissenhüllen hingegen kaufe ich nicht jede Woche neu :-) Wenn ich mal eine schöne Hülle sehe, die ich wirklich wirklich toll finde, schage ich zu. Ansonsten greife ich auf meine vorhandene Auswahl zurück. Frisch bezogene Kissen auf dem Sofa wirken immer ein bisschen wie neu.

    Die Bilder an unseren Wänden werden seltener gewechselt, denn meist kosten Bilder ein bisschen mehr, als nur ein paar frische Blumen.

    In unserem Flur hing zuletzt ein schwarz-weiß Bild von meiner Tochter. Auf Leinwand gezogen. Ich liebe das Bild immer noch sehr, doch aktuell habe ich es gegen etwas anderes ausgetauscht. Ich brauchte halt frischen Wind in unserem Zuhause .... !


    IMG_2802a


    Das Poster habe ich bei Posterlounge * entdeckt und war gleich verliebt. Als großer Fan von "Chalkboard Art" und dem Wunsch, irgendwann einmal eine schwarze Wand in der Küche zu haben, konnte ich nicht wiederstehen und habe es in 80 x 100 cm bestellt.


    IMG_2817a


    Ich habe nicht damit gerechnet, dass das Poster so fantastisch ist! Auf den ersten Blick denken viele meiner Gäste, dass dort eine echte Tafel hängt, auf die jemand gemalt hat. Genau diesen Effekt wollte ich haben! 


    034a


    Ich hätte das Bild auch auf Leinwand, Alu Dibond oder Forex bestellen können, doch die günstigste Variante als Poster hat mir im diesem Fall mehr zugesagt. Schnell mit ein paar Reißzwecken befestigt, kann es dort hängen, bis ich mich satt gesehen habe und es vielleicht als nächstes in das Zimmer meiner Tochter wandert (bei uns im Haus wandert vieles in dieser Art!)

     
    Und wie bringt Ihr frischen Wind in Euer Zuhause? 



    Viele Grüße
    Lifestylekidsclub


    * dieser Beitrag ist in Kooperation mit Posterlounge entstanden 




    Samstag, 27. Juni 2015

    Wochen(glück)-Rückblick 270615 + Nudelsalat

    Was hat Dich in dieser Woche glücklich gemacht?
     
    Diese Frage stelle ich jedes Wochenende.

    Ich zeige 4 - 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 - 2 Sätze dazu.
    Wer Lust hat, kann gerne beim Wochen(glück)-Rückblick mitmachen und sich bis Sonntag Abend verlinken. So können wir gemeinsam unser Glück, die schönen Momente und fröhlichen Stunden festhalten.

    In dieser Woche hat mich glücklich gemacht: 


    Ohne Titel


    Der köstlich Sechs-Zutaten-Nudelsalat aus der aktuellen Lecker. 
    Leicht verändert habe ich ihn so zubereitet:

    300 g Vollkornnudeln (Penne) nach Packungsanweisung kochen
    80 ml heller Balsamico-Essig mit Salz, Pfeffer und 4 EL Öl verrühren.
    Nudeln abgießen, abschrecken und einen Teil der Vinaigrette sowie
    1 EL rotes Pesto
    1 EL grünes Pesto 
    unter die Nudeln geben und abkühlen lasen

    2 rote Paprikaschoten würfeln, in 2 EL Öl ca. 3-4 Minuten kräftig anbraten
    würzen und abkühlen lassen
    2 x 125 g Mini-Mozzarellakugeln in einem Sieb abtropfen lassen
    150 g Rucola, die Stiele groß anschneiden, waschen
    10 Blätter Basilikum fein schneiden

    Alle Zutaten zu den Nudeln geben und mit der restlichen Vinagrette mischen.

    .... und fast vergessen: 50 g geröstete Pinienkerne dazu geben!


    Ohne Titel


    Die Geburtstagsrosen, die auch nach 8 Tagen noch wunderschön waren.


    Ohne Titel


    Neu in meiner Küche: das tolle Messbecher Set Matroschka (Danke an meine Eltern!). Jetzt muss ich englische Rezepte, in denen Cup-Einheiten angegeben sind, nicht mehr umrechnen!


    Die Glücksfee hat noch eine Gewinnerin für das Ariel-Produktpaket gezogen:



    Oh. Schürzen besitze ich auch. Sogar sehr hübsche. Eine stammt noch von meiner uroma. Sie hängen meistens unbeachtet am Haken in der Küche. Das man sie auch umhängen kann fällt mir immer erst ein wenn ich voller Fettspritzer bin oder mich sonstwie bekleckert habe. So ein Fläschchen Ariel wäre bei mir sehr gut aufgehoben. ��

    Nordische Grüße von Iris


    Liebe Iris, bitte schick mir kurz Deine Anschrift an admin@lifestylekidsclub.com damit wir das Paket auf den Weg schicken können!  

    Obwohl ... wer weiss, wann das Paket ankommt ... ich meine - wie lange streikt die Post jetzt schon? Ich befürchte, dass ich einen ganzen LKW vor der Tür stehen habe, wenn es endlich wieder los geht ... glücklichweise habe ich an den vergangenen zwei Samstagen wenigstens das ein oder andere Päckchen bekommen. 
    Wie ist es bei Euch? Wartet Ihr auch schon sehnsüchtig auf die Post???



    Ein fantastisches letztes Juni-Wochenende für Euch
    Lifestylekidsclub


     

    Freitag, 26. Juni 2015

    Entdecke GEFRO Balance,*

    die neue Lebensmittel-Linie mit konsequent stoffwechseloptimierter Rezeptur und vielen anderen Vorteilen.

    "Och nöööö ..." habe ich gedacht, als die Anfrage bei mir ankam. Da können die Produkte noch so interessante Namen haben, aber Fertigsuppe aus der Tüte bleibt Fertigsuppe aus der Tüte, oder?

    Da mein Mann hin & wieder bemängelt, ich würde viel zu gesund kochen (Klartext: manchmal würde es ihm besser schmecken, wenn ich mit Fertigprodukten arbeiten würde) habe ich mir einen Ruck gegeben und mich bereit erklärt, meinen Horizont etwas zu erweitern.

    GEFRO kannte ich bisher noch gar nicht und habe mich erstmal auf deren Seite informiert. Ein Reformversand aus dem Allgäu? Hmmm .. vielleicht doch interessant? Auf deren Seite fand ich auch eine Rezeptsammlung und habe dann doch mit Spannung das Testpaket erwartet. 

    Was es mit dieser "stoffwechseloptimierten Rezeptur" auf sich hat? Das zeichnet die neue Linie von GEFRO aus: GEFRO BALANCE verzichtet konsequent auf sogenannte schnelle Kohlenhydrate wie Auszugsmehl und Haushaltszucker. Die stattdessen eingesetzten Isomaltulose geht langsamer ins Blut über, der Blutzuckerspiegel bleibt niedriger und gleichmäßiger und der Körper kann die zur Verfügung gestellte Energie länger nutzen.


    IMG_2834

    IMG_2839


    Als das umfangreiche Testpaket kam, habe ich gleich Abends das "Salat-Dressing Gartenkräuter" angerührt. Mit meiner großen Tochter esse ich 2-3 x in der Woche Abends Salat, so dass wir gute Testpersonen sind. Positv aufgefallen sind mir gleich die vielen Samen und Kerne, die bereits in dem Dressing sind. Mit etwas Öl und Wasser angerührt war es durchaus lecker. Die 270 g Dose bekommen wir bestimmt leer (auch wenn ich sehr viel weniger von der Mischung verwendet habe, als angegeben).


    IMG_2842


    Dann habe ich für meinen Mann gekocht! Filetgeschnetzeltes mit Zuckererbsen und roten Zwiebeln (nach einem Rezept von Gefro - die Zutaten habe ich halbiert).


    IMG_2848


    Hähnchenstreifen braten, Zuckererbsen bissfest garen, rote Zwiebeln und Champignons anbraten, zusammen werfen und würzen - habe ich alles schon mal gemacht. Sonst kommt immer etwas Sahne oder Frischkäse dazu - in diesem Fall hatte ich die angerührte "dunkle Soße", mit der ich den Pfanneninhalt ablöschen konnte.


    IMG_2852


    Da ich sonst nie Soßenpulver benutze, habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten, aber: mir hat es recht gut geschmeckt. Aber ratet mal, wem nicht!? Meinem Mann natürlich ;-) 
    Ob das jetzt an der Soße lag, kann ich leider nicht sagen.


    IMG_2855



    Also habe ich auch den 3. Test mit meinem Mann durchgeführt. Zur Auswahl stand 3 x Suppen-Pause in den Geschmacksrichtungen: Gemüse-Lust, Tom Soja und Amore Pomodore. Durch die haben wir uns gemeinsam gelöffelt und sofort war klar: ihm schmeckt Amore Pomodore am besten, ich mag am liebsten Gemüse-Lust. Tom Soja fanden wir beide ungenießbar (viel zu würzig, salzig, intensiv). Mir hat besonders die Konsistenz der Suppe (nicht zu flüssig) und die Gemüsestückchen darin gefallen. 


    007


    Seit dem ich weiß, dass Menschen, die auf Glutamat reagieren, auch Hefeextrakt nicht vertragen (und das ist in fast allen Produkten vertreten, die ich hier testen durfte), achte ich ganz besonders auf Inhaltsangaben und lege noch mal extra Wert auf "selber kochen".
    Müsste ich allerdings im Büro arbeiten und dort meine Mittagspause verbringen, dann hätte ich vielleicht - für den Notfall - eine Packung "Suppen Pause Gemüse Lust" in der Schublade liegen ....


    009



    Falls Ihr GEFRO BALANCE auch mal testen möchten, habt Ihr HIER die Möglichkeit für 5,00 € ein Probierpaket zu bestellen. Gerne könnt Ihr mir berichten, was Ihr von den Produkten halte.



    Viele Grüße
    Lifestylekidsclub


    p.s. dieser Beitrag ist in Kooperation mit GEFRO entstanden





    Donnerstag, 25. Juni 2015

    Donnerstag = OrdnungsTag

    Wie bringst du deine Kunden dazu, 
    sich von ihren überflüssigen Dingen zu trennen, 
    an denen emotionale Erinnerungen hängen?


    Ganz wichtig: ich überrede meine Kunden zu gar nichts. Ich würde sie also niemals dazu bringen, etwas los zu lassen, wozu sie noch gar nicht bereit sind. Grundsätzlich gebe ich bei meinen Einsätzen in erster Linie Impulse und Anregungen. Oft reicht es schon, wenn ich ein Teil hoch halten und frage, was damit ist - in der Regel kommt dann eine klare Antwort wie "Das brauche ich noch hier oder dafür" oder meine Kunden fangen an zu lachen und sagen "Ja - das kann wohl weg. Jetzt, wo Du mich so fragend anguckst ...".

    Da wird dann eine Espresso-Tassen-Sammlung auf 6 passende Teile reduziert, was völlig ausreichend ist, wenn eh nur die Gäste Espresso trinken. Aber gut, das war eine weniger emotionale Sache.

    Emotionaler wurde es bei einer Kundin, die an mehreren Stellen die gebastelten Sachen ihrer Kinder aufbewahrt hat. Noch ohne erkennbares System. Da habe ich ein bisschen erzählt, wie ich damit umgehe: dass es eben schöner ist, ausgewählte Kunststücke in einem Ordner (mit Klarsichtfolien) zu sammeln, so dass man sich die Sachen auch hin & wieder angucken und sich daran erfreuen kann. Wenn all diese Sachen - ungeordnet - in einer großen Kisten aufbewahrt werden, laden sie nicht dazu ein, sie mit Freude durchzublättern.

    Diese Kundin hatte auch eine Sammlung von Film- und Konzertplakaten in der Ecke stehen. Als ich diese Tüte hervorholte, waren wir direkt auf der emotionalen Ebene. Ich konnte zwar nicht verstehen, wieso man so etwas überhaupt aufbewahrt (denn aufhängen wird man so etwas nie mehr wieder!), doch nachdem wir die Dinger abgestaubt hatten, wurden sie wieder zurück gestellt. Irgendwann wird der Tag kommen, an dem sie davon Abschied nehmen und dabei hoffentlich an mich denken wird.

    Ich möchte also niemals ein ungutes Gefühl hinterlassen, denn wenn meine Kunden glauben ich hätte sie zu irgend etwas überredet, dann wäre ich nicht glücklich. Besser ist es, wenn es in den Wochen nach meinem Einsatz noch in ihren Köpfen brodelt und die Hände nicht still bleiben können, wenn sie im Ausmist-Fieber sind. Dann habe ich einiges richtig gemacht!



    Ordentliche Grüße
    Lifestylekidsclub